Neuer IPBES Bericht zu Biodiversität und Ökosystemleistungen in Europa und Zentralasien

Mehr als 120 führende internationale Wissenschaftler*innen und weitere Expert*innen aus 36 Ländern haben über einen Zeitraum von drei Jahren den IPBES- Bericht zu Biodiversität und Ökosystemleistungen in Europa und Zentralasien erstellt. Auf der sechsten IPBES Plenarsitzung (18. bis 24. März 2018, Medellín, Kolumbien) wurde der Bericht und seine knapp 50-seitige Zusammenfassung für Entscheidungsträger angenommen.


Mit Hilfe der nationalen IPBES-Autoren Prof. Markus Fischer (Co-Vorsitzender des Berichts), Prof. Irene Ring (Koordinierende Leitautorin von Kapitel 6 des Berichts), Dr. Jennifer Hauck (Koordinierende Leitautoring von Kapitel 5 des Berichts) sowie Unterstützung von Dr. Corinna Hölzer von der Stiftung Mensch und Umwelt wurden zentrale Ergebnisse und Fakten aus dem Bericht anschaulich zusammengestellt. Dabei werden insbesondere auch relevante Handlungsoptionen für AkteurInnen in Deutschland aufgezeigt.


Den kompletten Bericht, sowie die Zusammenfassung für Entscheidungsträger angenommen finden Sie hier:

https://www.ipbes.net/assessment-reports/eca


Weitere Fakten finden Sie hier.
Weitere Informationen über IPBES können Sie hier nachlesen.