CoKnow übernimmt Moderation des Expert*innenworkshops der Forschungsgruppe MultiplEE

Anfang Juni fand der erste Expert*innenworkshop der Forschungsgruppe MultiplEE zum Thema „Räumliche Verteilung des Ausbaus der Windenergie an Land bis 2030 – Nachhaltigkeitskonflikte und -synergien““ statt. Über 30 Expert*innen aus Wissenschaft, Industrie, Verbänden und Energiewirtschaft kamen nach Leipzig und tauschten sich zu Synergien und Konflikten zwischen bestimmten Nachhaltigkeitskriterien aus. Im Rahmen eines eines Planspiels wurde diskutiert, ob vor- und nachrangige Gebiete für den nachhaltigen Ausbau der Windenergie identifiziert werden können.

 

CoKnow ist als wissenschaftlicher Partner auch dieses Mal wieder an Bord. So leitete Jennifer Hauck durch die Veranstaltung und war zuvor sowohl an der Erarbeitung des Gesamtkonzeptes als auch bei der Auswahl der Stakeholder beteiligt. Sie moderierte den Workshop und übernahm ebenfalls die Moderation einer Diskussionsrunde im Rahmen eines World Cafés.
 
Die Forschungsgruppe MultiplEE beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit ein nachhaltiger Ausbau erneuerbarer Energien gelingen kann und entwickelt u.a. Politikstrategien zur Bewältigung ökologischer Zielkonflikte bei der Energiewende.

 

Auf der Projekt-Website erhalten Sie weitere Informationen zum Thema.